usambara

Veröffentlicht unter Allgemein, Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert

dreaming of fiji I

I

was uns der abgrund lehrt? was wolken träumen:
von schulterlangen meeren im exil,
wachholderaugen, krückstockbäumen,
gebückten zungen, tschernobyl,

von sich als ihrer eigenen metapher,
cumulus interruptus in der kluft,
der engel devisenbeschaffer,
gelageplänen, algorithmenduft,

der vetternwirtschaft im taifun,
der ewigkeit, die sich nie findet,
von ihrem regenwunden weiß.

we are as clouds that veil the midnight moon
so ungeuer oben, dass der abgrund schwindet.
die ewigkeit ist nur ein wendekreis.

Veröffentlicht unter Gedicht der Woche | Kommentare deaktiviert

Gedichte mit Tradition

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert

vorabend

aus seinem tagebuch zitiert der wind
die wolkenvögel. auf dem weg zur kneipe
versäumt ein mückenschwarm die zeit.

bald zeigt sich kassiopeia unverändert.

als rost die brücke hochkriecht,
die neonlichter baden gehen
im tau zertretnen unkrauts,
immatrikuliert die amsel sich
in der lehranstalt des ahorns.

es fallen schüsse. autos brennen.
auf einem hinterhof gebiert sich krätze,
öffnet sich ein spalt zur unterwelt.
kaffee wird aufgebrüht
im orkus:

die nacht wird lang. der plan muss sitzen.
der pfandbon für das schneckenhaus vergilbt.
geflutet wird der aufwachraum
mit schrillen schreien, gruftdurchtränkt.
der waffenstillstand endet heute abend.

(2018)

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedicht der Woche | Kommentare deaktiviert

Verschmähtes Gedicht

Das folgende Gedicht wurde im Rahmen einer Autorenrunde (Ende 2019) u. a. als zu „populistisch“ verschmäht.

DATENSTAUB III

morgens noch sitz ich benebelt im rasenden datenbus charons,
spiegeln auf dunkler UI sich schwach die zeichen der zeit.
müde vorm anwendungsfenster verliere ich alles verlangen,
schweig ich vom eigenen leid, bleibe vernetzt und allein.
frage ins leere, warum denn die überschnell reifende technik
so sehr erkalten uns lässt, wo sie doch hitze erzeugt.
charon verwandelt mich, ohne dass ich es verstehe, in daten,
will nichts vom obolus sehn, weil ich erst ausbrennen soll.
fort setzt er nur dionysisch und nüchtern die werke des menschen,
huldigt dem fortschritt binär, filtert die vielfalt des rests.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Herbstkatalog des Mitteldeutschen Verlags

Der Herbstkatalog des Mitteldeutschen Verlags ist draußen und ich bin drin.

Veröffentlicht unter Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Schülerkalender 2020/2021

Jüngst erschien der Schülerkalender 2020/2021 von DoctorBenx. Darin bin ich mit einer Kurzgeschichte vertreten. Aktuell konzipiere und arbeite ich (u. a.) an einem Minecraft-Roman. Ihr dürft also gespannt sein!

Veröffentlicht unter Allgemein, Veröffentlichungen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Schon mal vormerken

Im August 2020 erscheint mein Gedichtband neophyten beim Mitteldeutschen Verlag:

„In seinen neuen Gedichten führt Rackwitz in sieben Anläufen samt Auf- und Schlusstakt zu den Gebresten der Kindheit, er nimmt die Vertreibung aus dem Paradies ins Visier, die Frage nach Sinn und Erfüllung in der Liebe, das Wesen der Zeit. Einem Bestiarium in der Mitte des Bands folgt ein großer Trauergesang, der als einer von zwei Sonettenkränzen die Achse dieser hochsouveränen, in ihrer Verve und Kunstfertigkeit bestechenden Sammlung ergibt.“

Näheres findet sich hier.

Veröffentlicht unter Allgemein, Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert

schlange

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedicht der Woche | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Erster Eindruck zu „neophyten“

Für den ersten Eindruck gibt es ja bekanntlich keine zweite Chance. Mein Lektor schrieb Folgendes zu „neophyten“:

„[...] ein Buch, wie man es sich wünscht, tief und leicht in einem, mit wundervollen, stillen und lauten Bezügen, untereinander wie nach draußenhin.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert