Gedicht der Woche (XLI)

andalusische katzen

nirgends sah ich solche katzen
wie in den hinterhöfen andalusiens
ihr fell gestrählt vom wind in der sierra

immer zum sprunge bereit
harrten sie aus
als ferge zwischen den zeiten
auf den von der nacht gebrandmarkten steinen
die anderswo grabsteine wären

selbst geschlossenen auges
wussten sie stets um ihre beute
im traum noch führten sie sie in die irre
so wie mich der ihnen seither verfiel

(aus: im traum der dich nicht schlafen lässt. chiliverlag, Verl 2018.)

Dieser Beitrag wurde unter Gedicht der Woche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.