Erster Eindruck zu „neophyten“

Für den ersten Eindruck gibt es ja bekanntlich keine zweite Chance. Mein Lektor schrieb Folgendes zu „neophyten“:

„[...] ein Buch, wie man es sich wünscht, tief und leicht in einem, mit wundervollen, stillen und lauten Bezügen, untereinander wie nach draußenhin.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.